Rückblick Saisoneröffnung

TCN läutet Beginn der Sandplatzsaison ein! 

Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen hat der Tennis-Club Neckar am zurückliegenden Wochenende seine Außensaison eröffnet. Zwar standen zunächst nur drei der sechs Plätze zur Verfügung, das tat der guten Stimmung auf der Clubterrasse jedoch keinen Abbruch. Alt und Jung hatten nach den langen Wintermonaten den ganzen Tag die Möglichkeit, ein paar erste Schläge auf Sand zu probieren. Manches Mitglied schaute aber auch nur so im Club vorbei, um bei Freibier vom Fass, wahlweise Weißwürsten mit Brezel oder Spezialitäten vom Grill und anschließend einem Stück Kuchen die lockere Atmosphäre unter der großen Pergola zu genießen. "Wir haben uns bewusst für einen frühen Eröffnungstermin entschieden", sagte der Vorsitzende Dirk Jansch. Auch wenn auf der Anlage noch nicht alles perfekt vorbereitet sei, wolle man vor allem den Mannschaftsspielern genügend Zeit geben, um sich auf die im Mai beginnende Medenrunde vorzubereiten. Bereits diese Woche ist der Trainingsbetrieb angelaufen.  

Dabei geht der TCN mit weniger Mannschaften als im Vorjahr an den Start, wie Sportwart Thommy Rihm wenige Tage zuvor auf der Jahreshauptversammlung mitteilte. Mit einem elektronischen Platzbuchungssystem will der Vorstand vor allem berufstätigen Mitgliedern die Chance geben, einen Platz bequem vom Büro aus oder per Smartphone von unterwegs zu reservieren. Dafür sind die Regeln der Spielordnung angepasst worden. Die Mitglieder dürfen jetzt bis zu einer Woche im Voraus buchen. Wer Doppel spielt, darf zwei Stunden am Stück spielen. Vorsitzender Dirk Jansch sieht in dem neuen Buchungssystem auch für die Clubhausdienste die Möglichkeit, sich besser auf den zu erwartenden Spielbetrieb einzustellen. Ziel sei es umgekehrt, das System auch dafür zu nutzen, dass ein Clubhausteam sein Speiseangebot entsprechend anpreist.

Trotz einiger gut besuchter Veranstaltungen, verzeichnete der Vorstand in der zurückliegenden Saison ein sinkendes Interesse am Clubleben. Überlegungen, wie man dieses ankurbeln könne, wurden auf der Hauptversammlung durchaus kontrovers diskutiert. Man einigte sich darauf, dass der Vorstand verstärkt über persönliche Ansprache auf die Mitglieder zugeht, um sie insbesondere zur Teilnahme am Clubhausdienst zu bewegen. Die Liste, in die man sich eintragen kann, hängt ab sofort im Clubhaus aus. Eine Erhöhung der Ersatzzahlung für nicht geleistete Dienste wurde mehrheitlich abgelehnt. Mitglieder ab 70 Jahre können auch weiterhin freiwillig am Küchendienst teilnehmen. Die Versammlung beschloss, den Clubbeitrag für Kinder zu erhöhen. Dafür sind Familien ab dem dritten Kind beitragsfrei.  

Der TCN-Vorstand wünscht auf diesem Wege allen eine gute und erfolgreiche Saison 2019 mit vielen schönen Stunden auf unserer Clubanlage!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok